Adrien Giros

    Meine Arbeit ist sehr vielfältig, ich arbeite mit Licht, Fotografie, Skulptur und Video. Oft gehe ich aber von einem Erlebnis oder einer Klangfantasie aus. In den letzten drei Jahren drehten sich meine Studien um Fragestellungen zu Zeit und Materie, vor allem in der Natur, mit der gewaltsamen Gegenüberstellung von Felsen und Wasserfall oder Lawine. Ich erforsche die Bezüge zwischen Geräuschen und Schwingungen, gebe sie in Fotografien, Videos und Skulpturen wieder und setze sie in Beziehung zu unseren Körpern.

    In meiner Arbeit gibt es viele Felder, die einander kreuzen oder gegenüberstehen. Manchmal mag ich es, Verwirrung zu stiften und Widersprüche zu schaffen – das sorgt für Spannung, wirft aber auch Geheimnisse auf, die uns beschäftigen und Felder unendlicher Möglichkeiten eröffnen. Dann können wir Geschichten erzählen. Ich mag es, wenn die Menschen, die meine Arbeit sehen und/oder hören, sich Geschichten ausdenken und erzählen, die genauso unterschiedlich sind wie sie selbst! 

    Ich mag es auch, Stimmungen und Atmosphären zu schaffen, die den Betrachter in andere Welten entführen und unsere Körper im klanglichen und visuellen Raum unter Spannung stellen – eine Spannung, die sich irgendwann löst und uns so unsere eigene Materialität bewusst macht.

    Adrien Giros

    Website

    Portfolio 2013